EASYPRESS

  • Front-Seitenlader mit 25 m³ Aufbauvolumen
  • Pressschildverdichtung
  • Auf 3-Achs-Serienfahrgestell erhältlich
  • Einzigartige, sichere, ergonomische Aufnahmesituation
  • Patentierte Kammaufnahme
  • Höchste Einsatzflexibilität für alle Abfall- und Wertstoffe

Eigenschaften

  • Ausgereifte Beladeeinrichtung mit verschiedenen Aufnahmebalken wählbar
  • Effiziente automatisierte Entleerung des Behälters via Joystick
  • Pressschildverdichtung mit scherenförmiger Zylinderanordnung
  • Sicherer, ergonomischer Arbeitsplatz
  • Einsatz von hochfesten und leichten Materialien
  • Geringer Fahrzeugüberhang bei optimaler Nutzlastverteilung
  • Moderne CAN-BUS Aufbausteuerung
  • Wartungsarm und reparaturfreundlich bei sehr geringen Standzeiten

Produktbeschreibung

Der FAUN EASYPRESS ist zweifelsohne die innovativste Lösung, wenn es um die effiziente Sammlung von Abfällen- und Wertstoffen aus Haushalt und Gewerbe geht.
Diese ausschließlich von FAUN angebotene Front-Seitenladerkombination ist mit einem Aufbauvolumen von 25m³ verfügbar und ermöglicht die Erfassung von Stoffen aus handelsüblichen 2- und 4 rädrigen MGB und DU Behältern von bis zu 1,8m³. Mit 850 kg Hubkraft bietet die Beladeeinrichtung eine sehr hohe Einsatzsicherheit auch bei der Entleerung überfüllter Behälter.

Die Beladeeinrichtung des EASYPRESS verfügt über einen Beladearm der hinter dem Fahrerhaus seitlich in Höhe des Fahrgestellrahmens mit einem einzigartigen und innovativen Gelenk gelagert ist. Dieses Gelenk erlaubt einen seitlichen Ausschwenkradius des Beladearms von bis zu 33 Grad. Zusätzlich verfügt der Beladearm über einen gelenkgelagerten Aufnahmebalken zur frontalen sowie seitlichen Aufnahme. Durch diese beiden Gelenke können Behälter in einer Entfernung von bis zu 3m positionsunabhängig aufgenommen werden. Die leistungsfähige Beladeeinrichtung des EASYPRESS kann wahlweise mit Kamm-, Diamond oder Klammeraufnahme auf dem Aufnahmebalken ausgestattet werden und ist mit Wiege- und Identifikationssystemen auf- bzw. nachrüstbar.

Die neuartige Kammaufnahme des EASYPRESS besteht aus 2 x 4 Aufnahmefingern, die in intelligenter Weise einzeln auf einer zentralen Welle gelagert sind und dadurch Behälter problemlos positionsunabhängig aufnehmen können. Durch die frei beweglich gelagerten Finger, wird zudem das Umfallen ungünstig positionierter Behälter während der Aufnahme vermieden. Der Wirkungsweise menschlicher Finger nachempfunden, greifen die Aufnahmefinger in die Kammaufnahme der MGB-Behälter.
Trifft ein Finger dabei auf eine Rippe der Kammaufnahme, schwenkt der einzelne Finger nach hinten weg, die restlichen Aufnahmefinger garantieren dann immer noch ein sauberes Einfädeln in die Kammaufnahme und machen somit ein erneutes Anfahren der Aufnahmevorrichtung an den Behälter überflüssig. Der Behälter wird sodann mit den Fingern in eine feststehende Verriegelungsleiste eingeschwenkt und fixiert. Bei Behältern mit füllgradbedingten Material- oder Schneeansammlungen im Bereich der Verriegelungsfläche bietet das aktive Einschwenken in die feststehende Verriegelungsleiste den enormen Vorteil, dass das störende Material abgeschabt wird und eine sichere Verriegelung gewährleistet ist.

Die optionale Diamondaufnahme besticht durch die Selbstzentrierung der DU-Gefäßaufnahme auf den Diamonds der Beladeeinrichtung. Ein sehr grobes, unpräzises Anfahren der Behälter reicht für eine sichere Aufnahme aus und beschleunigt den Aufnahmeprozess enorm. Die Gefäßverriegelung erfolgt hier über eine hydraulisch, schwenkbare Verriegelungsleiste. Eine Überschlagsicherung wird durch die besondere Form der Diamond-Aufnahme nicht benötigt. Die Bauweise des Aufnahmesystems erfordert ein geringes Maß an Wartung und Pflege und garantiert höchste Sammelgeschwindigkeiten.

Als Erweiterung zur Diamondaufnahme konzipiert, bietet FAUN die Klammeraufnahme als zusätzliche Option an. Die Klammer wird auf die Diamonds aufgesetzt und kann zur Sammlung von unterschiedlichen Behältersystemen eingesetzt werden. Die Klammer wird über ein patentiertes Überwachungssystem auf ihren sauberen und sicheren Verschluß am Behälter kontrolliert. Die Einzelaufnahme der 2-Rad-Gefäße kann hierdurch behältertyp- und positionsunabhängig erfolgen.

In Abhängigkeit des gewählten Aufnahmesystems und Behältertypes können bis zu 2 Behälter gleichzeitig seitlich oder frontal vor dem Fahrerhaus im direkten Blickwinkel des Bedieners aufgenommen werden. Nach der Aufnahme der Behälter werden der Beladearm wieder angeklappt, der Aufnahmebalken frontal vor das Fahrerhaus gestellt und der gesamte Beladearm in einer kreisförmigen Bewegung über das Fahrerhaus zur Behälterentleerung verfahren. Diese 3 Bewegungen werden dabei nicht sequentiell nacheinander sondern in einer fließenden vom Fahrer mittels Joystick kontrollierten Bewegung überlagernd durchgeführt. Die Vorteile dieser Aufnahmeart liegen auf der Hand. Alle Beladevorgänge finden unter Verwendung eines Standardfahrgestelles im direkten Sichtfeld des Fahrers/Bedieners statt. Der EASYPRESS benötigt kein rechtsgelenktes Fahrgestell.
Das Wiedereinfädeln in den fließenden Verkehr wird durch den Verzicht auf Rechtslenkerfahrgestelle auch für unerfahrene Bediener sicherer und einfacher. Eine Kontrolle des eigentlichen Beladevorganges durch Kamera, Spiegel oder Verdrehen des Oberkörpers sind nicht notwendig. Dieser ergonomische Vorteil erhöht einerseits die Sicherheit des gesamten Beladevorganges und schont andererseits die Gesundheit des Bedieners. Das Anheben und Verfahren der aufgenommenen Behälter findet weitestgehend vor dem Fahrzeug statt. Auch hier hat der Fahrer zu allen wesentlichen Zeitpunkten Sichtkontakt zu den Behältern. Durch dieses frontalseitige Verfahren benötigt der EASYPRESS keinen seitlichen Raum neben dem Fahrzeug zum Entleeren der Behälter. Zum Einen wird dadurch der Einsatz in engen Straßenbereichen ohne die Gefahr der Kollision mit Mauern, Fahrzeugen, Bäumen und anderen seitlichen Hindernissen möglich. Die Verlagerung der Hubbewegung zur Front, räumt zum Anderen diesen sicherheitsrelevanten Vorgang aus einem Gefahrenbereich, in dem sich unter Umständen unbeteiligte Passanten ungewollt und unkontrolliert aufhalten können, aus. Die unmittelbare, ungestörte Sicht des Bedieners auf den Arbeitsbereich erlaubt eine schnellere Aufnahme von Behältern, da der Bediener die Position der Behälter und notwendige Bewegungen des Liftarms frühzeitiger antizipieren kann. Insbesondere die gleichzeitige Aufnahme von 2 Behältern wird dadurch deutlich vereinfacht und beschleunigt. Mit einer Zykluszeit von ca. 10 Sekunden ist der gesamte anschließende Entleervorgang in den Aufbau ebenfalls sehr schnell und effizient.

Der Entleerzyklus wird vom Bediener mittels einer intelligenten Joysticksteuerung bedient und überwacht. Wesentliche Bewegungsvorgänge der Beladeeinrichtung im Entleerzyklus laufen automatisiert ab. Eine permanente elektronische Überwachung der Betriebszustände der Beladeeinrichtung ermöglicht dabei eine schnelle kollisionsfreie Führung der aufgenommenen Behälter nahe an der Kontur von Fahrerhaus und Aufbau.

Die nahezu waagerechte Position der Behälter in der Aufwärtsbewegung sowie ein optimaler Einkippwinkel führen zu einem perfekten Entleervorgang. Dabei werden Behälter und Material von der Beladeeinrichtung zunächst beschleunigt. Das starke (abrupte) Abbremsen des Behälters in der Entleerposition führt dazu, dass aufgrund der Schwerkraft das immer noch beschleunigte Material sehr gut, einfach und schnell aus dem Behälter entweicht. Die gute Eintauchtiefe der Behälter in die Einfüllöffnung vermeidet dabei zusätzlich lästigen Windflug von Material bei der Sammlung. Bei längeren Fahrten wird der Schüttraum über ein schwenkbares Dachblech verschlossen. Das frontale Einkippen der Behälter über dem Fahrerhaus, ermöglicht einen enorm großen Schütttrichterquerschnitt. Damit lässt sich beim EASYPRESS ein Presschild mit großer Verdichtungsfläche realisieren, das ein schnelles Ausräumen des Einschüttraumes des Verdichters gewährleistet und somit Wartezeiten beim Entleervorgang vermeidet und eine hohe Beladegeschwindigkeit realisiert.

Die lineare Presseinrichtung des EASYPRESS überzeugt desweiteren durch eine enorm hohe Presskraft der scherenförmig angeordneten Teleskopzylinder des Pressschildes und sichert damit eine hochgradige Verdichtung und Nutzlast optimierte Auslastung des verfügbaren Aufbauvolumens. Die Entleerung des Aufbaus erfolgt über einen verlängerten Hub des Pressschildes und wird aus dem Fahrerhaus über eine intelligente Joysticksteuerung initiiert. Ein Überkippen des Abfalls hinter die Presseinrichtung wird während dieses Vorganges über ein am Pressschild befestigtes Schleppblech verhindert. Das Entleeren in höhenbeschränkten Hallen sowie die Standsicherheit bei der Entleerung auf unebenen Flächen wird durch den Verzicht auf das Hinterkippen ohne zusätzlichen fahrzeugseitigen Aufwand gesichert. Die wartungsfreie und stabile Pressenführung, die einfache Zugänglichkeit des Pressraumes über eine große Seitentür(Reinigungsklappe) sowie die Wartungsklappe zum Schüttraum und ein pneumatisch schwenkbares Schüttblech verkürzen weiterhin deutlich die Standzeiten im Rahmen von Wartungs- und Reinigungsarbeiten.

Den formstabilen Aufbaubehälter mit nahezu durchgängig gleich bleibendem Querschnitt zeichnet eine robuste Bauweise aus. Die Verwendung hochfester, leichter Materialien erzeugt ein geringes Aufbaugewicht und bietet ein hohes Nutzlastpotential. Durch die halbkreisförmig gewölbte Rückwand wird der verdichtete Abfall problemlos nach oben transportiert und so im Aufnahmebehälter verteilt. Es kommt zu keinen Materialstockungen sodass der Verdichtungsvorgang auch bei zunehmendem Befüllgrad des Aufbaus nicht unterbrochen werden braucht. Die außergewöhnliche Verdichtungseinheit verbunden mit einem geringen hinteren Fahrzeugüberhang gewährleisten eine optimale Nutzlastverteilung und eine hohe Wendigkeit im Sammelrevier.

Die gesamte Bedienung der Beladeinrichtung und des Aufbaus erfolgt über eine benutzerfreundliche, intelligente CAN-BUS Steuerung, die bereits serienmäßig Betriebszustände und Fehlermeldungen über ein Display im Fahrerhaus anzeigt. Optional kann der EASYPRESS mit einem GSM gestützten Fernwartungsmodul ausgestattet und somit Betriebszustände und Fehlermeldungen in Echtzeit an die Niederlassung übertragen werden.

Modernste Fertigungsanlagen von FAUN garantieren hochwertigste Verarbeitung. Die Güte von Presswerk, Beladeeinrichtung und Behälter erreicht höchste Qualitätsziele durch fortschrittliche Oberflächenbehandlung, Feinkornstrahlung, Grundierung und Mehr-Komponenten-Lackierung in den FAUN-Werken. Aufbau und Prozess werden dabei höchsten Ansprüchen des Umweltschutzes gerecht.

 

 

Technische Informationen

Aufbau 525
Aufbauvolumen [m3] 25
Gewicht ca. [kg] (1) 8.230
Länge (L) ca. [mm] 7.480
Breite ca. [mm] 2.550
Höhe (H) ca. [mm] 4.000
Nutzlast ca. [kg](4) 10.770
Aufbauüberhang (LH) [mm](2) 1.880
Hydraulikdruck Hauptkreis max. [bar] 230
Hydraulikdruck Lifter [bar] 230
Empfehlung Fahrgestell(3)
zul. Gesamtgewicht [kg] 26.000
Gesamtgewicht [kg] 7.000
Rahmenüberhang (J) ca. [mm] 750
Länge zw. Fahrerhaus und Hinterachse (CA) [mm] 3.650

 

(1) Einschließlich Hilfsrahmen (nach DIN 70020)± 5%

(2) Maß von der Mitte letzter Hinterachse bis Hinterkante Deckel, je nach Fahrgestell-Typ Abweichungen möglich

(3) Je nach Fahrgestell-Fabrikat und Sonderausstattung Abweichungen möglich

(4) Je nach Fahrgestell-Fabrikat und Ausstattung in Abhängigkeit mit der Stoffart