SELECTAPRESS

Doppelt fährt besser. Getrennt.

SELECTAPRESS DUO

  • Basierend auf dem Konzept des VARIOPRESS
  • Geteilter Aufbau für unabhängige Sammlung und Entleerung zweier Fraktionen in einer Tour
  • Erhältlich in den Aufbaugrößen von 15 bis 21 m³
  • Zwei eigenständige Heckteile sorgen für eine garantiert saubere Trennung der Fraktionen bei der Sammlung und Entleerung
  • Intelligente Steuerung ermöglicht eine individuelle Anpassung der Verdichtung für jede Fraktion
  • Option HYDROPOWER: Möglichkeit zu einer umweltschonenderen, ökonomischeren Abfallsammlsung durch Installation eines Hydrospeichers, welcher die zurück gewonnene Bremsenergie zur Verwendung der Schüttung speichert

Technische Informationen

Aufbau 515 517 519 521
Behältervolumen [m3] 15 17 19 21
Gewicht ca. [kg] (1) 7.310 7.500 7.890 8.270
Länge (L) ca. [mm] 5.940 6.470 7.000 7.270
Breite (B) ca. [mm] 2.500 2.500 2.500 2.500
Höhe (H) ca. [mm] (1) 2.370 2.370 2.370 2.370
Empfehlung Fahrgestell (2)
zul. Gesamtgewicht [t] 18 26 24-26 24-26
Gewicht ca. [kg](1) 5.500 6.750 6.770 6.810
Radstand Normalfahrerhaus (R) ca. [mm] 720 850 850 750
Rahmenüberhang (J) [mm] 3.690 4.090 4.620 4.990
CA-Maß (CA) ca. [mm] (5) 3.690 4.090 4.620 4.990
Beispiel Gesamtfahrzeug(2)
Höhe, unbeladen ca. [mm] 3.540 3.540 3.540 3.540
Höhe in Entleerstellung ca. [mm] 5.590 5.590 5.590 5.590
Länge ca. [mm] 7.880 8.350 8.750 9.350
Überhang (LH) [mm](3) 2.250 2.380 2.380 2.280
Gewicht ca. [kg] 12.810 14.250 14.660 15.080
Nutzlast ca. [kg](4) 5.190 11.750 11.340 10.920

 

(1) einschließlich Hilfsrahmen (nach DIN 70020)

(2) je nach Fahrgestell-Fabrikat und Sonderausstattung Abweichungen möglich

(3) Maß von der Mitte letzter Hinterachse bis Hinterkante Heckteil ohne Lifter, je nach Fahrgestell-Typ Abweichungen möglich

(4) durch Anbau einer Schüttung und Sonderausstattung an Fahrgestell und Aufbau sowie Zubehör verringert sich die zul. Nutzlast. Abweichungen der erreichbaren Nutzlast in Abhängigkeit der gesammelten Stoffart und Fahrgestell sind möglich

(5) je nach Gewichtsvariante des Hinterachsaggregates ist die zulässige Achslastverteilung festzustellen. Freiraum für Abgas- und Ansaugeinrichtungen sind zu berücksichtigen. Technische Änderungen vorbehalten.