csm_FAUN-Aktuelles-Rueckfahr-Sicherungs-System
FAUN GEWINNT INNOVATIONSPREIS DES VAK Verband der Arbeitsgeräte- und Kommunalfahrzeug-Industrie e.V.
8. Juni 2016
FAUN übernimmt PB Environnement
19. Oktober 2016
faun_erfolgreich_mit_einem_arm_sidepress_C1100

Mehr als 100 der neuen Seitenlader sind seit der technischen Überarbeitung und dem Facelift bei Entsorgungsunternehmen in Einsatz gegangen. Neben dem SIDEPRESS C1100 bietet FAUN nun auch weitere Liftervarianten für unterschiedliche Aufgabenstellungen an. Die Erfolgsgeschichte geht weiter.

Der SIDEPRESS C1100 mit bewährtem Kreisbogen-Lifter C1100 für die Abfuhr von 60 bis 1.100 l Gefäße über Doppel-Kamm- oder Doppel-Diamond-Aufnahme ist der Klassiker der SIDEPRESS-Reihe. Beide Aufnahmen sind als Umstecklösung erhältlich. Mit der Variante C1100 vertical steht ein Lifter mit echter Nahaufnahme zur Verfügung. Die Behälter werden eng am Fahrzeug vertikal geliftet und entleert, so dass seitlich wenig Platz benötigt wird.

In südlichen Ländern haben höhere Temperaturen und wenig Stellfläche für Abfallsammelgefäße im oder am Haus zu Depotcontainern geführt, die täglich geleert werden. Die Bürger bringen ihre Abfälle die wenigen Schritte selbst zum Container. Solche Systeme sind auf der iberischen Halbinsel, in Italien, aber auch in Südamerika verbreitet. Mit dem neuen SIDEPRESS F3000 können 2,2 m³ oder 3,2 m³ Behälter in etwa 30 Sekunden und mit 1,5 t Hubkraft aufgenommen und entleert werden. Die Behälter stehen dabei platzsparend quer zur Fahrtrichtung und werden über die Schmalseite aufgenommen. Für den SIDEPRESS F3000 wird im Vergleich zu bestehenden Lösungen weniger Platz benötigt, da er durch den viel kürzeren Radstand deutlich wendiger ist.

In der SUBWAVE-Ausführung, derzeit im Prototypen-Test, verschwinden die Behälter zum Großteil unter der Oberfläche und sorgen so für ein schöneres Stadtbild. Der SIDEPRESS FC1100 nimmt die Gefäße fernbedient oberirdisch oder unterirdisch direkt aus der Bodenmulde sicher auf und setzt sie nach der Entleerung wieder präzise hinein. Eine einmalige Investition mit zwei Anwendungsgebieten. Denn bei klassischen Untergrundsystemen werden die Behälter nach unten geöffnet und sind daher nicht flüssigkeitsdicht. Zudem ist ein großer Aufbaukran notwendig, der manuell bedient die Behälter aus dem Boden hebt. Das benötigt viel Platz und ist ebenso aufwendig. Dieses neue System für Untergrundbehälter ist weltweit einmalig und in punkto Design, Sauberkeit und Logistik eine perfekte Lösung.